Bring Ordnung in das Semester-Chaos!

Herzlich willkommen zurück aus der Sommerpause! Das Studentcoaching-Blog meldet sich zurück mit Blick auf das neue Wintersemester, auch wenn zum Glück noch spätsommerliche Temperaturen in Wien herrschen.

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und das neue Semester steht vor der Tür. Da will so einiges organisiert werden: Neue Lehrveranstaltungen, Seminare, Nebenjobs, Hobbies, Freunde und Bekanntschaften. Oft steckt man voller Tatendrang und es zieht einen in verschiedene Richtungen, den Überblick zu behalten ist gar nicht so leicht. Darum soll es heute gehen.

Wir haben uns in einem vergangenen Eintrag mit den Lerntypen beschäftigt, visuell, auditiv, kommunikativ und motorisch (je nach Auffassung der Theorie variieren die Namen und Klassifikationen). Man geht davon aus, das 65% der Bevölkerung primär visuell lernen, deswegen wollen wir das Augenmerk heute darauf lenken. Die Methode, mit der wir das angehen ist vielen sicherlich bekannt: Die Mindmap.

Eine Mindmap ist eine Methode zur Visualisierung von Gedanken, die auf unterschiedliche Art und Weise miteinander verknüpft sind. Diese Beziehungen werden anschaulich gemacht, in dem entlang von „Ästen“ Schlagworte, hinter denen sich meist komplexere Sachverhalte verbergen, platziert werden. So kann man Informationen verdichten und übersichtlicher abbilden.

Das kann ein komplexer Lernstoff sein, oder aber eine komplexe Semesterplanung die alles miteinander vereint, Freizeit, Uni, Beruf, Hobbies, Sport, Events und was sonst noch so alles spannendes passieren kann in einem Semester.

Man kann sie selber ganz einfach zeichnen auf einem Blatt Papier oder auch digital etwas herum spielen, eine kostenlose Software dazu heißt Freemind.

In unserem neuen Angebot von stu4you, in dem wir eine Mischung aus Lerntraining und Coaching über die Dauer von einem Semester anbieten, arbeiten wir vertieft mit Mindmaps, sei es zum Zeit- und Selbstmanagement oder um uns Lerninhalte wirksam einzuprägen. Mehr dazu gibt es bald auf www.studentcoaching.at.

Einfach mal ausprobieren, in Eigenregie oder mit uns zusammen!