Unsicherheit und Entwicklung

Hallo,

mein Name ist Hanns J. Röhl und ich werde von nun an regelmäßig auf diesem Blog schreiben. Auf der stu4you.at Homepage, stelle ich mich kurz vor und ich freue mich wenn ihr vorbei schaut.

Ich möchte mich heute, auch weil es mein erster Artikel ist, mit dem Eintritt in ein neues Umfeld beschäftigen.
Wir Menschen sind es gewöhnt immer eine Einführungsphase zu durchlaufen. Das taten wir in der Kennlernphase im Kindergarten, das tut aber auch jeder Arbeitnehmer in der Probezeit, in der man das Unternehmen und dessen Kultur kennen lernt. In der Universität gibt es meist ein SOT (student orientation tutorium) oder ähnliche Einführungsveranstaltungen.

Dieser Prozess ist der Einstieg in deinen neuen Lebensabschnitt als Student. Natürlich ist Neues meist auch mit Unsicherheiten verbunden, umso schöner wenn sich die Tutoren als freundlich und hilfsbereit herausstellen und die neuen Kollegen zu Freunden werden.

Was hilft nun im Umgang mit Unsicherheit?
Leider gibt es bisher noch keine Patentlösung im Umgang mit Unsicherheit und Neuem, das bedeutet allerdings auch, es gibt kein richtig und falsch. Was es aber bereits gibt, ist die Erkenntnis das Üben hilft!
Seid ihr also „unsicher“, könnt ihr versuchen ein konkretes Beispiel zu finden um dann verschiedene Lösungsmöglichkeiten auszuprobieren. Das könnte zum Beispiel die Unsicherheit sein fremde Menschen anzusprechen.

Wie übt man das jetzt?

Ein guter Einstieg ist es mit Blickkontakt zu beginnen, indem man jeden Tag auf der Straße, mindestens einmal versucht, mit einer fremden Person Blickkontakt herzustellen und nicht derjenige ist, der ihn abbricht. Tipp: Schaut nicht zu grimmig sondern lächelt, das hilft zusätzlich.
Der nächste Schritt wäre dann fremde Personen anzusprechen. Auch das kann man erst mal einfach üben,  indem Du nach der Uhrzeit oder nach dem Weg fragst.

Vielleicht klingen diese Schritte für viele sehr banal, aber ich hab sie selbst ausprobiert und kann bestätigen, dass sie helfen. Natürlich kann man die Schwierigkeit immer weiter steigern, seid selbst kreativ oder meldet euch , natürlich auch wenn ihr andere Fragen habt, bei stu4you.

 Viel Erfolg.

H. J. R.

 

Hilfreicher Artikel? Wir freuen uns, wenn Du den Artikel kommentierst oder den RSS-Feed abonnierst!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>